Rückblick


Vortrag Ensa

Fact ist: 9 von 10 Personen kennen jemanden, der psychische Probleme hat. Aber was tun und was sagen, wenn es jemandem psychisch nicht gut geht?

Ensa bietet Erste Hilfe Kurse für psychische Gesundheit an. Gestern Abend lernten wir am Vortrag das Programm kennen und anhand eines Fallbeispiels diskutierten wir mögliche Gesprächsverläufe und wie wir am besten reagieren könnten. Folgende Erkenntnis nehmen wir mit nach Hause: "Nichts tun ist immer falsch!"

Wer den kompletten Kurs "ErsthelferIn für psychische Gesundheit" absolvieren möchte, findet die Kursorte hier: www.ensa.swiss

Britischer Kinoabend

"Am 12.01.2024 hat die Reformierte Kirche gemeinsam mit den Frauen im Zentrum einen britischen Kinoabend organisiert. Wir haben über 30 Gäste empfangen und der Saal war so besetzt wie viele Kinos nicht, dies freute uns sehr. Bei einer ausgelassenen Stimmung haben sich unsere Gäste an der Bar von Sandwiches, Scones, Englischen Tees, Wein und Sekt verwöhnen lassen. Bei der Vorstellung wurde oft gelacht und die Pause wurde für gute Gespräche genutzt. Wir können auf einen gelungenen und humorvollen Abend zurückblicken."

Vollmondspaziergang vom 28. Oktober 2023

Ein Dankeschön an Renate Bolliger. Sie hat uns durch die Vollmondnacht begleitet, Gedanken und Gedichte zum Thema Mond mitgebracht.

Neue Linde auf der Wiese nördlich der Kirche.

Im Jahre 1986 wurde eine Linde für den Katholischen Frauenverein gepflanzt. Anlass war das 100-jährige Jubiläum der Aargauer Landeskirchen. Leider musste sie in diesem Jahr wegen Krankheit gefällt werden.

So haben wir im Namen der Frauen im Zentrum und die Kirchenpflege im Herbst eine neue Linde gepflanzt. Diese wurde dann von Ottmar Strüber am Sonntag nach dem Familiengottesdienst gesegnet.

Möge die Winterlinde nun gut gedeihen und vielen Menschen im Dorf Freude bereiten.

Links:
https://pastoralraum-surbtal-wuerenlingen.ch/ehrendingen/wp-content/uploads/sites/2/2023/10/Pflanzung-und-Segnung-der-neuen-Linde-hinter-der-katholischen-Kirche-Ehrendingen.pdf

Rückblick Seelzyt Blumenfeld

Manchmal muss man sich selber eine Auszeit gönnen. Genau dies haben wir anfangs Juli gemacht und sind gemeinsam zum Blumenfeld Hertenstein spaziert. Rosen, Sonnenblumen, Lilien, Lavendel und Co. winkten uns schon von weitem farbenfroh entgegen. Es entstanden acht wunderbare Blumensträusse. Die Sonne war schon fast untergegangen und die Junikäfer tanzten über unseren Köpfen, als wir uns mit den selbstgepflückten Blumenbouquets auf den Heimweg machten. Wir alle waren uns einig: Das machen wir wieder mal. Tschüss Blumenfeld, bis bald!

Text Liliane Bürgisser

Maiwallfahrt in Rümikon 9. Mai 2023

Es haben 15 Frauen an der Maiwallfahrt in Rümikon teilgenommen. Marion gestaltete den Gottesdienst zum Thema Muttertag. Anschliessend rundeten wir den Abend bei einem feinen Nachtessen im Restaurant Höfli in Zurzach ab.

Text Sibille Ackermann

Rückblick Kompostkurs 29. April 2023

Kompostieren direkt im Gemüsebeet?* Welche Zutaten braucht mein Kompost für ein gutes Klima?* Bei perfektem Frühlingswetter hat uns Andrea Steiner, Permakultur Designerin in Ausbildung, viele interessante Infos zum Thema „Kompost- das Gold im Garten“ weitergegeben. 13 TeilnehmerInnen gingen motiviert nach Hause und werden hoffentlich mit ganz viel Elan ihren Kompost hegen und pflegen.

*Antworten:

Das geht mit einem selbstgebauten Rohrkompost: Röhre mit Löcher versehen, vergraben, dort hinein Kompostabfälle und einige Kompostwürmer geben. Diese werten den Boden auf, direkt im Beet.

Die Farbe der Kompostinhalte sagt etwas über ihre Inhaltsstoffe aus: Grün steht in der Regel für stickstoffhaltige Stoffe, braun für kohlenstoffhaltige. Somit enthalten beispielsweise Gemüseabfälle und Rasenschnitt eher Stickstoff. Laub und Holzteile sind dagegen reich an Kohlenstoff. Das richtige Verhältnis von Braun zu Grün im Kompost sind drei Teile Braun zu einem Teil Grün.

Text Liliane Bürgisser

Vortrag: Achtsames begleiten von Menschen mit Demenz

Dabei sein – anknüpfen – in Gang bringen

Der Vortrag richtete sich an alle Personen, die mehr über Demenz lernen und sich informieren wollten. Referentin Marianne Candreia, Geschäftsstellenleiterin Alzheimer Aargau, erzählte auf wertschätzende und einfühlsame Art über Demenzformen, Anzeichen und Abklärungen, Krankheitsverlauf, Alltagsgestaltung, Gelingende Kommunikation und Entlastungsmöglichkeiten.

Die Rückmeldung einer Teilnehmerin:

„Der Vortrag hat mir geholfen, eine neue Perspektive einzunehmen: Mit der Diagnose Demenz verlieren wir nicht gleich alles. Der geliebte Mensch bleibt emotional wach und auf dieser Ebene erreichbar. Wenn ich liebevoll bin und zugewandt, dann kommt das an. Ich habe mitgenommen, wie wichtig die Beziehung ist und wie viel Schönes noch möglich ist trotz der Krankheit.“

Text Liliane Bürgisser

Kreativ-Workshop "aus alt mach neu" 15. September 2022

Rückblick-Bericht

Der Abend war sehr gelungen. Die Teilnehmerinnen waren motiviert, haben sich auf den Anlass gefreut und fleissig gearbeitet mit fachlicher Anleitung von Regula Eisenring.

Regula hat das gesamte Material mitgebracht, hat sich vorgestellt, uns kurz instruiert und wir konnten schon bald los schaffen.

Einige Teilnehmerinnen haben von sich aus auch Gegenstände von zu Hause mitgenommen.

Im Hintergrund lief ruhige Musik, was für eine gute und ausgelassene Stimmung gesorgt hat.

Für die kurze Pause haben wir Wasser, Fruchtsäfte und Snacks bereitgestellt.

In der Pause haben sich die Teilnehmerinnen ausgetauscht und Ideen für weitere Kreativen Kurse ausgesprochen. Die meisten würden gerne mehr an kreativen Kursen teilnehmen.

Text Roberta Gremminger

"Gsunds-Chrut" 20. August 2022

Um 10.00 Uhr haben wir uns vor dem oek. Zentrum versammelt und sind nach einer kurzen Begrüssung und Einführung durch Daniela Aysen von "Gsunds-Chrut" direkt zum Kräuterspaziergang aufgebrochen. Daniela hat uns mit ihrem enormen Fachwissen über die Pflanzenwelt und einzelne Kräuter begeistert und uns sehr wissenswerte und wichtige Informationen weitergegeben.

Der Regen hat das Schreiben in die Notizbüchlein etwas erschwert. Trotzdem wurde viel gelacht, gefragt und wir haben uns alle während der Exkursion besser kennengelernt.

Nach dem 1.5 stündigen Spaziergang sind wir im Bsundrix eingetroffen, wo wir unter Anleitung von Daniela einen Spitzwegerich-Hustensirup und eine Ringelblume-Wundsalbe herstellen konnten. Zudem haben wir frische Kräuter direkt in einer Dipsauce verarbeitet.

Pünktlich zum Apéro hat es aufgehört zu regnen und wir konnten das feine Essen und die Getränke sogar im gemütlichen Gärtchen vom Bsundrix geniessen.

Herzlichen Dank an Daniela Aysen für den sehr interessanten und lehrreichen Kurs und ein grosses Dankeschön an Tina Imhof, welche uns ihre Kursräumlichkeiten sowie das Bsundrix-Gärtli zur Verfügung gestellt hat.

Wir alle werden beim nächsten Spaziergang mit anderen Augen die Wiesen und Sträucher betrachten und darüber nachdenken, was man daraus schönes, gesundes und feines machen kann :-)

Text Gabi Büchi

Kinoabend reformierte Kirche 19. August 2022

Frisches OpenAir Kino in Ehrendingen

Das Wort frisch bezieht sich einerseits auf die kühlen Temperaturen, welche nach der langen und heissen Trockenheit ausgerechnet zum OpenAir vorherrschten. Andererseits auch auf das weiterentwickelte Konzept: Der Kino-Abend als separater Anlass ohne gottesdienstliche Feier. Unterstützt wurde das Vorhaben durch den neu zusammengesetzten Vorstand des Frauenvereins sowie einer Freiwilligen des Bistroteams Baden. Und so wurde im Innenhof des ökumenischen Kirchenzentrums alles aufgebaut, während in der Küche die Vorbereitungen für den Barbetrieb liefen. Bereits mit der Öffnung des Barbetriebs um 20 Uhr trudelten die ersten Gäste ein, genossen einen feinen Drink, kosteten von den selbstgemachten Fruchtspiessen oder naschten Popcorn. Die Zeit bis zum Filmbeginn um 21 Uhr verflog bei anregenden Gesprächen und auch der zeitweise einsetzende Nieselregen vermochte die Laune der Anwesenden nicht zu trüben. Ausgerüstet mit den mitgebrachten Decken und bequemen Stühlen liessen sich die rund 25 Gäste auf den feinen Humor der Protagonist:innen ein und freuten sich über das gemeinsame Kino-Erlebnis unter freiem Himmel.

Text Susanne Widmer

Vereinsausflug vom 23. Juni 2022

Ein Ausflug mit Gaumen- und Augenschmaus:

Zuerst ging es für ein Zmorge ins „Fairyhouse“ nach Suhr. Das Café im englischen Stil verwöhnte uns mit einem feinen Frühstücksangebot. Weiter ging es dann ins Kunsthaus Aarau. Dank einer Führung erhielten wir interessante Hintergrundinformationen zu den gezeigten floralen Interpretationen von Gemälden. Eindrückliche Werke gab es zu bestaunen, fleissig wurde fotografiert und einige setzten die kommende „Blumen für die Kunst 2023“ - Ausstellung auf ihre To-do-Liste für das nächste Jahr.

Wir waren eine gesellige Runde und so beschlossen wir spontan, ein Glace und Kaffee in der Altstadt solle den gemütlichen Tag abrunden.

Schön war‘s – wir freuen uns auf den nächsten Vereinsausflug mit Euch im 2023!

Märchen Erzählabend 26. April 2022

Am Dienstag, 26. April 2022 entführte uns Evelyn Hartmann "Doras Tochter " in die Welt der Märchen. Wir genossen mehrere Märchen und reisten durch die ganze Welt. In der Pause und nach der Veranstaltung gab es genügend Zeit, um gemütlich einen Tee zu trinken, ein Stück Kuchen zu essen und sich zu unterhalten.

Herzlichen Dank an Evelyn Harmann für den tollen Abend.

Der Frauenverein unterstützte die Sozialen Dienste Ehrendingen beim Einrichten von Flüchtlingswohnungen

Zeitungsartikel der Rundschau Nord 19. Mai 2022:

https://www.e-journal.ch/fileadmin/daten/g_Meta/a_ePaper/RundschauNord/2022/RSN_2022_g.pdf